Nicht vom Brot allein

19. Jahrhundert. Eine Frau, die mit ihrem Mann in Armut lebt, muss feststellen, dass mit dem Hunger auch die Rücksichtslosigkeit zunimmt. Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.

16:9, 14min, S/W, mono, Austrofilm 2008

UA: 21. September 2008, Int. Filmfestival Straßburg (F)

Mitte des 19. Jahrhunderts, Zeit der letzten Hungersnot in Europa (1845-49). Eine Frau mittleren Alters, die mit ihrem Mann in ärmlichen Verhältnissen lebt, wird nachts von Geräuschen aus der Stube geweckt. Als sie sich im Dunklen über die Stiege bis in die Stube getastet hat, erblickt sie ihren Mann, der am Tisch steht und sie erschrocken anblickt. Ungeschickt versteckt er etwas hinter seinem Rücken,stammelt Entschuldiungen, Ausreden. Als sie schließlich zurück ins Bett geht, nimmt er seine Hand hinter dem Rücken hervor: Er hält darin ein Stück Brot, das er heimlich abgeschnitten hat.


Plot/Synopsis

Making Of...

Cast & Crew...

information in english...     information en francais...

Festival I: Beim Internationalen Filmfestival von Ebensee konnte der Film "Nicht vom Brot allein" den Bären in Silber, sowie den Sonderpreis für den besten Wettbewerbsbeitrag aus Oberösterreich erringen.

Festival II: Wir gratulieren Katharina Bigus, die für ihre Darstellung in "Nicht vom Brot allein" den Sonderpreis für die Beste Darstellerische Leistung des Wettbewerbs bei "Oberösterreich im Film" zugesprochen bekam.

"Nicht vom Brot allein" wurde in die Internet Movie Database übernommen.